Das Projekt

Die NatApp befindet sich aktuell in der vierten Projektphase:

 

"NatApp 2.0 - Länderübergreifende Umsetzungsstudie zur Anwendung der

Naturschutz-App (NatApp) in der landwirtschaftlichen und

Verwaltungspraxis"

 

Laufzeit: Juli 2020 - Juli 2022

 

Die Grundlagen dafür wurden durch das vorherige Projekt geschaffen:

 

"Konzeptualisierung der Umsetzungsstudie der Naturschutz-App in der landwirtschaftlichen und Verwaltungspraxis"

 

Der Grundstein zum Projekt wurde bereits 1998 am ZALF mit dem Projekt "Schlaginterne Segregation" - ein Modell zur besseren Integration von Naturschutzzielen in gering strukturierten Agrarlandschaften" gelegt. 

Projekthistorie:


1998 - 2004

"Schlaginterne Segregation" - ein Modell zur besseren Intergration von Naturschutzzielen in gering strukturierten Agrarlandschaften 

Berger et al. 2006

gefördert durch das Bundesamt für Naturschutz

2004 - 2006

Naturschutzbrachen im Ackerbau

Praxishandbuch für die Anlage und optimierte Bewirtschaftung kleinflächiger Lebensräume für die biologische Vielfalt

Berger & Pfeffer 2011

gefördert durch das Bundesamt für Naturschutz

2014 - 2015

Entwicklung einer Smartphone-gestützten Dokumentation von Naturschutzmaßnahmen auf ökologischen Vorrangflächen im Acker- und Grünland

Berger et al. 2015

gefördert durch die Deutsche Bundesstiftung Umwelt

2016 - 2017

Transfer der NatApp in die landwirtschaftliche- und Naturschutzpraxis

Erfassung und Bewertung der Akzeptanz sowie Einsatzmöglichkeiten der NatApp bei potenziellen Anwendern

gefördert durch die Deutsche Bundesstiftung Umwelt